Familientreffen

Hinfahrt:

„Von unten nach oben. Von oben nach unten. Von links nach rechts und von rechts nach links. Die Schablone drehen – Runde geschafft.“ Es folgt Isabellas Check, wie weit das geflochtene Schw√§nzchen gewachsen ist. Dabei strahlt sie, freut sich √ľber jeden Millimeter und macht bereits Pl√§ne, wer alles einen Schl√ľsselanh√§nger bekommen soll.¬†Aber der erste geh√∂rt Mama ūüėć‚̧ūüėć in Wei√ü und Elsa-Blau.

Familientreffen:

Schwierig. Isabella hat sich fast ausschlie√ülich mit Papa in einem Raum fern von den anderen aufgehalten. Essen und Trinken hat sie verweigert, selbst der Toilettengang funktionierte erst nach l√§ngerer Diskussion. Daf√ľr je 2 Stunden An- und Abfahrt… Es wird immer schwieriger: Isabella hat es geduldet und ertragen, war aber sehr froh, als es nach Hause ging. Immer mehr Menschen werden ausgeschlossen, die Fixierung auf uns nimmt zu.

R√ľckfahrt:

Begeistert hat Isabella die R√ľckfahrt mit ihrem Computer verbracht. Alle Schul√ľbungen in Sarepta wurden so oft wiederholt, bis sie fehlerfrei waren. Erstaunlich gut verinnerlicht Isabella durch Sarepta Namen und Abl√§ufe. Leider kann in der Schule nur eine Betreuerin das Programm. Da muss ich dranbleiben, dass es weiterhin richtig genutzt wird.

Kommentar verfassen