Rückkehr der Normalität?

Rückkehr der Normalität?

Alltag, Schule
Vor einer Weile habe ich über die anstrengenden Montage geschrieben, wenn Isabella klar wurde, dass eine neue Woche begonnen hatte und sie zu Hause war. Seit 1,5 Wochen hat Isabella wieder Unterricht. Unterricht ohne Sport, Schwimmen, Therapien, Singen und Backen und damit ohne alle die Dinge, die ihren Alltag ausmachen. Entsprechend schnell ist die Ermüdung eingekehrt und Isabella will nicht mehr zur Schule. Im Nachhinein habe ich erst erkannt, wie sehr sie in der Corona-Zeit runtergefahren, wieviel Druck von ihr abgefallen ist. Isabella war "ausgeglichen" wie nie, sie hat meine Förderung angenommen und alles mitgemacht, was ich von ihr wollte. Jetzt sind wir zurück in der Normalität. Der Schulbus bringt Isabella nach Hause, bereits beim Aussteigen ist ihre Gereiztheit zu spüren. Wenn wir Glück haben, schaffen wir es vorm Wutanfall…
Read More
Richtung Alltag

Richtung Alltag

Schule
In der kommenden Woche besucht Isabella die Notbetreuung, in der Woche darauf beginnt ihre reguläre Schule. Sie kann es kaum erwarten, ihre liebste Betreuerin wiederzusehen. Andererseits macht sie sich viele Gedanken: vor der Busfahrt, wenn sie brechen muss;dass ihre Lieblingsbetreuerin doch nicht kommt;dass die anderen nicht richtig auf sie aufpassen und sie hinfällt;dass die anderen über ihren Mundschutz lachen;welches Mittagessen ihr vorgesetzt wird, da wir keines auswählen konnten. Dabei weiß sie noch nicht, dass es kein normaler Schulalltag sein wird: Es gibt keine Therapien, darf nicht gesungen und gebacken werden, sämtliche Ausflüge sind gestrichen. Damit entfällt genau das, was Isabellas Schulalltag ausmacht. Warne ich Isabella vor? Lasse ich es herankommen? Ihre Aufregung steigt bereits jetzt stetig an, was jeder zu spüren bekommt. Wann sind wir endlich wieder beim normalen Alltag…
Read More
Stimmungsumschwung?

Stimmungsumschwung?

Schule
Nachdem die ersten beiden Tage der Woche eher ungenutzt verstrichen sind, hatte Isabella heute einen regelrechten Schulschub: Sie rechnete, beschäftigte sich intensiv mit der Fabel vom Raben und vom Fuchs, sang, inspizierte genau ihre 4 Sonnenblumenpflänzchen (Größe, Anzahl der Blätter) und bastelte zu guter Letzt auch noch die Kunstaufgabe. Von der Lehrerin gab es dafür über WhatsApp viel Lob und Anerkennung. Isabella strahlte wie ein Honigkuchenpferd und hätte danach am liebsten weitergemacht. Unglaublich, wie sie manchmal von einem Tag auf den anderen komplett die Richtung wechselt. Aber am besten still sein und genießen...
Read More
Homeschooling-Überdruss

Homeschooling-Überdruss

Schule
Vielerorts kehrt langsam der Alltag ein. Auch unser Großer geht seit dieser Woche (zumindest teilweise) zur Schule. Bei Isabella ist alles offen und dieser Umstand macht ihr mehr zu schaffen, als ich gedacht habe. Sie weigert sich morgens aufzustehen, Wutanfall folgt auf Wutanfall, nur unterbrochen von Hörspielen, die sie selbst über Alexa einschaltet. Leider versteht Alexa sie nicht immer, oft vergisst Isabella Wörter, helfen darf ich jedoch nicht. Erschreckend war für mich, als Isabella das erste Mal gegen sich selbst vorgegangen ist. Nachdem sie alles aus ihrem Umfeld durch die Gegend geworfen hatte, riss sie voller Wut an ihren Haaren, suchte weitere Angriffspunkte an sich selbst und kreischte in durchdringender Lautstärke. Isabella vermisst ihren geregelten Schulalltag immer mehr. Um ihr einen Termin zu geben, überlege ich sie zur Notbetreuung anzumelden.…
Read More
Mit Wochenplan durchs Homeschooling

Mit Wochenplan durchs Homeschooling

Schule
Diese Woche haben wir das erste Mal einen richtigen Wochenplan bekommen. Ich bin positiv überrascht, wie er sich auf Isabella auswirkt und ihr einen guten Rahmen gibt: Zum einen kann sie sich daran entlanghangeln und zum anderen übt es einen gewissen Druck aus. Schließlich möchte sie niemanden enttäuschen und hinterherhängen will sie auf keinen Fall. Mit Feuereifer stürzte sie sich auf das Sortieren, Aufkleben und Zählen der Formen in Mathematik, bastelte für Kunst ein Blume, das Windrad ist angefangen, hat in Deutsch die Lernwörter auf der Punktschriftmaschine geschrieben und in LPF Samen erfühlt und eingepflanzt. Es ist so toll zu sehen, wie sie sich mit guter Laune durch die Aufgaben kämpft und ich bekomme Input für neue Spielideen. :)
Read More
Die Angst vor dem Rückschritt

Die Angst vor dem Rückschritt

Alltag, Schule, Therapien
Jetzt hat sich die Zeit des Homeschoolings mal locker um mindestens 3 Wochen verlängert. Ein Ende ist nicht wirklich in Sicht. Wie sollen wir diese Zeit sinnvoll füllen? Die bisherigen Themen Frühling und Ostern haben wir ausreichend von allen Seiten beleuchtet. Isabella für etwas Neues zu begeistern ist momentan schwer, Leerlauf jedoch katastrophal. Mathematik und Deutsch fallen Isabella immer schwerer. Das Wissen um den Unterschied zwischen Zahlen und Buchstaben hat sie schon länger verloren. Ihr Zahlenverständnis hat sehr abgebaut. Dennoch versuche ich, dass zu halten, was noch da ist: Wir zählen beim Versteckspiel der Kuscheltiere bis 20, an guten Tagen bis 30. Beim Vergleichen von Zahlen im Bereich von 1-10 "Was ist mehr/weniger" ist Isabella sicher. Momentan tasten wir uns wieder an Vorgänger und Nachfolger heran. Rechnen ist unmöglich geworden.…
Read More
Hausaufgaben

Hausaufgaben

Schule
Der Vorteil bei Isabellas Hausaufgaben ist, dass viele praktische dabei sind. Eine davon war es Kresse auszusäen. Weil der Brief aus der Schule erst nicht ankam und Isabella es nicht mehr erwarten konnte, musste ich mit ihr sogar zum Baumarkt fahren, um Kressesamen zu kaufen.  Nach über einer Woche trudelte der ersehnte Brief doch ein und noch am gleichen Tag wurde der gesamte Samen verarbeitet. Jeden Tag wird nun fleißig gesprüht und geprüft, ob und wie die Kresse wächst. Bisher hat sie es überlebt. Aber egal, ob oder ob nicht ist sich Isabella sicher: Essen wird sie die Kresse nicht und sucht schon mal bereitwillige Abnehmer.
Read More
Lesen zwischen den Zeilen

Lesen zwischen den Zeilen

Schule
Nachdem es erst so schien, als ob sich Isabella in der neuen Klasse einleben würde, geht es nun massiv in die falsche Richtung. Ihre Abwehr, in die Schule zu gehen, zeigt sich jeden Morgen. Jeder kleine Ablauf wird verweigert, die Herausforderung pünktlich am Schulbus zu sein größer. Nach der Schule dominieren Wutanfälle, die sich in Ausmaß und Umfang immer weiter steigern. Isabella möchte nicht mehr in ihre jetzige Klasse gehen, sondern in ihre alte zurück. Sie möchte Lesen und Schreiben lernen. Sie möchte Hausaufgaben aufbekommen und fragt sich, wie sie sonst später durchs Leben kommen soll. Die Gründe aufzudecken, ist nicht einfach. Isabella spricht nicht gern über ihr unangenehme Dinge und sobald ihr die Worte fehlen, bricht sie ab. Ich vermute vor allem zwei Ursachen für die momentane Entwicklung: Zum…
Read More
„Ich will eine Frau“

„Ich will eine Frau“

Schule
Stolz präsentierte uns Isabella bei der Ankunft aus der Schule ihre Hefeteigfrau. Mit Rosinen markiert waren die Haare, die Augen, der Mund und die Schuhe. "Die Kullernase haben wir vergessen". Es zeigten sich aber eindeutig die der Frau wichtigsten Dinge. 😂 Für den Mann hat der Teig wohl nicht mehr gereicht, weil Isabella zuviel Teig genascht hatte. Nicht so wild: Die Frau existiert inzwischen auch nicht mehr. 😋 Gebacken wurde in Anlehnung an das Buch "Bäckerei Engel" von Anne Steinwart. Dort erwachen die gebackenen Hefeteigmänner zum Leben und ihre ersten Worte sind "Ich will eine Frau".
Read More