St. Martin in der Schule

St. Martin in der Schule

Schule
Letzte Woche gab es in der Schule ein kleines St. Martinsfest, zu dem auch wir Eltern eingeladen waren. Für diesen Anlass kramte Isabella sogar zusammen mit Papa ihre erste Laterne aus dem Keller. Isabellas Klasse feierte für sich. Zuerst liefen wir eine kleine Runde über den Schulhof. In einer Ecke waren Decken vorbereitet, auf die wir uns in Zweiergrüppchen niederließen und sangen zur Gitarre Martinslieder. Ich staune immer wieder, wie textsicher Isabella bei vielen Liedern ist. Danach gab es eine kleine Schatzsuche. Isabella durfte den Zug anführen, immer der Martinsmusik nach. Sie musste gleich an Ostern denken und fragte mich, woher St. Martin wusste, dass sie blind ist und den Schatz mit Musik versteckt hatte. :) Nachdem der Schatz gefunden war, durfte er auf der Decke verspeist werden. Während Isabella…
Read More
Wenn Rückmeldungen fehlen…

Wenn Rückmeldungen fehlen…

Schule
Ferienbetreuung und damit Hort bedeuten für Isabella Stress: Andere Räumlichkeiten mit anderen Betreuerinnen und Kindern. So sehr ich dankbar für die Ruhe und Entlastung nach dem Unfall bin, die Nachmittage mit Isabella sind dadurch unwahrscheinlich anstrengend. Leider wurden alle Versuche, die Stimmung zu entspannen, vom Hortteam nicht genutzt. Die ganze Woche wurden meine Eintragungen im Postbuch nicht gelesen, geschweige denn, beantwortet. Die Namen der drei Betreuer und der restlichen Kinder in Isabellas Gruppe habe ich dankenswerterweise über eine andere Mama bekommen. Genauere Infos zu Isabellas aktuellem Tag bzw. der Planung für den kommenden fehlten.  Entsprechend schwierig gestaltetete sich die Zeit zu Hause: Morgens kein Aufstehen wollen, dann bummeln und rauszögern. Dabei die immerwährende Gratwanderung unter Zeitdruck: Kippt die Stimmung oder schaffe ich es, Isabella aus ihrer Abwehr zu holen? Der…
Read More
Augenblicke der Normalität

Augenblicke der Normalität

Alltag, Schule
Anfang der Woche war ich zum Elterngespräch in Isabellas Schule. Sie war mal wieder nicht erfreut über diesen Gedanken. Zum einen möchte sie am liebsten Mäuschen spielen, zum anderen - und dies ist viiiiiiel schwerwiegender - bin ich nicht da, wenn sie nach Hause kommt. Damit die Trauer nicht ganz so groß würde, habe ich Isabella überrascht, sie in der Schule abgeholt und zum Bus gebracht. Sie hat sich riesig gefreut und war so kuschelig - ich hätte den Rest des Tages mit ihr auf der Bank sitzen können und auf den Schulbus warten. Nach und nach trudelten die anderen MitfahrerInnen ein. Alle wunderten sich, ich wurde genau abgecheckt und ausgefragt. Im Bus gibt es auch einen Jungen, den Isabella sehr mag. Er ist sehr nett, aber auch ein Stückchen…
Read More
Jetzt ist sie weg…

Jetzt ist sie weg…

Schule
Lange bekannt und intensiv vorbereitet - letzten Montag war es soweit: Der letzte Tag von Isabellas Herzensbetreuerin an ihrer Seite. Trotz intensiver Einarbeitung der Nachfolgerin hat sich Isabella bisher standhaft geweigert sie zu mögen. Abends weinte sie sich in den Schlaf, morgens war der erste Satz "Ich will nicht in die Schule." Immer wieder hat Isabella mich gefragt, warum nicht die Nachfolgerin die andere Stelle antreten konnte. Dabei war es ihr eigentlich klar und sie gab sich selbst die Antwort. Erst jetzt kann sich die Nachfolgerin überhaupt bewähren. Vertrauensvorschuss gibt es von Isabella allerdings nicht, dafür sind ihre Ängste zu groß. Zu oft wurden ihre Unsicherheiten unterschätzt oder nicht für voll genommen. Jeden Fehler würde ihr Isabella für immer nachtragen. Aber ich kann mit gutem Gefühl sagen, dass die Nachfolgerin…
Read More
Auftritt Einschulung

Auftritt Einschulung

Schule
So menschenscheu Isabella geworden ist, beim Singen vergisst sie ihre Umwelt. Da spielt es keine Rolle mehr, ob viele Menschen um sie herum sind. Daher waren wir auch zum fünften Mal in Folge bei der Einschulung dabei: Die ersten beiden Male wurde Isabella selbst eingeschult, die letzten 3x war sie Teil des Bühnenprogramms, um die neuen Schüler zu begrüßen. Es war nicht nur mütterliche Freude über Isabellas Teilnahme. Auch die Organisatorin war sehr dankbar, da Isabella mit lauter und klarer Stimme immer die richtigen Töne traf und damit auch die anderen Kinder mitzog. Gut, dass nicht "Ich bin frei" von der Eiskönigin aufgeführt wurde. ;P Trotzdem frage ich mich, wie wir solche Projekte in Zukunft stemmen sollen. Jede Unternehmung außerhalb Isabellas regulären Tagesablauf fordert mich unwahrscheinlich. An solchen Tagen wacht…
Read More
Schulanfang und neue Abläufe

Schulanfang und neue Abläufe

Schule
Das neue Schuljahr hat gerade angefangen und Isabella ist sich seit dem zweiten Tag sicher, dass sie nicht mehr zur Schule will. Noch bestehen ihr zuviele Unsicherheiten: Es gibt keinen fertigen Stundenplan, so dass sie nicht weiß, was wann ansteht und der Betreuerwechsel steht im Raum. Die Unsicherheiten und der höhere Geräuschpegel belasten Isabella sehr - Kopfschmerzen sind dann nicht weit. Die Häufigkeit ist erschreckend und es ist schlimm mit Ansehen zu müssen, wie schnell das Kind in sich zusammenfällt. Isabella wird weiß im Gesicht, bekommt starke Augenringe, die Augen werden tief - sie scheint nur nach innen gerichtet zu sein - und atmet schwer. Außerdem wird sie zittrig und noch instabiler beim Gehen. Selbst mit fester Führung ist es schwierig, Isabella auf den Beinen zu halten. Ich bin nur…
Read More
Rückkehr der Normalität?

Rückkehr der Normalität?

Alltag, Schule
Vor einer Weile habe ich über die anstrengenden Montage geschrieben, wenn Isabella klar wurde, dass eine neue Woche begonnen hatte und sie zu Hause war. Seit 1,5 Wochen hat Isabella wieder Unterricht. Unterricht ohne Sport, Schwimmen, Therapien, Singen und Backen und damit ohne alle die Dinge, die ihren Alltag ausmachen. Entsprechend schnell ist die Ermüdung eingekehrt und Isabella will nicht mehr zur Schule. Im Nachhinein habe ich erst erkannt, wie sehr sie in der Corona-Zeit runtergefahren, wieviel Druck von ihr abgefallen ist. Isabella war "ausgeglichen" wie nie, sie hat meine Förderung angenommen und alles mitgemacht, was ich von ihr wollte. Jetzt sind wir zurück in der Normalität. Der Schulbus bringt Isabella nach Hause, bereits beim Aussteigen ist ihre Gereiztheit zu spüren. Wenn wir Glück haben, schaffen wir es vorm Wutanfall…
Read More
Richtung Alltag

Richtung Alltag

Schule
In der kommenden Woche besucht Isabella die Notbetreuung, in der Woche darauf beginnt ihre reguläre Schule. Sie kann es kaum erwarten, ihre liebste Betreuerin wiederzusehen. Andererseits macht sie sich viele Gedanken: vor der Busfahrt, wenn sie brechen muss;dass ihre Lieblingsbetreuerin doch nicht kommt;dass die anderen nicht richtig auf sie aufpassen und sie hinfällt;dass die anderen über ihren Mundschutz lachen;welches Mittagessen ihr vorgesetzt wird, da wir keines auswählen konnten. Dabei weiß sie noch nicht, dass es kein normaler Schulalltag sein wird: Es gibt keine Therapien, darf nicht gesungen und gebacken werden, sämtliche Ausflüge sind gestrichen. Damit entfällt genau das, was Isabellas Schulalltag ausmacht. Warne ich Isabella vor? Lasse ich es herankommen? Ihre Aufregung steigt bereits jetzt stetig an, was jeder zu spüren bekommt. Wann sind wir endlich wieder beim normalen Alltag…
Read More
Stimmungsumschwung?

Stimmungsumschwung?

Schule
Nachdem die ersten beiden Tage der Woche eher ungenutzt verstrichen sind, hatte Isabella heute einen regelrechten Schulschub: Sie rechnete, beschäftigte sich intensiv mit der Fabel vom Raben und vom Fuchs, sang, inspizierte genau ihre 4 Sonnenblumenpflänzchen (Größe, Anzahl der Blätter) und bastelte zu guter Letzt auch noch die Kunstaufgabe. Von der Lehrerin gab es dafür über WhatsApp viel Lob und Anerkennung. Isabella strahlte wie ein Honigkuchenpferd und hätte danach am liebsten weitergemacht. Unglaublich, wie sie manchmal von einem Tag auf den anderen komplett die Richtung wechselt. Aber am besten still sein und genießen...
Read More