Wasser – Faszination und Horror zugleich

Wasser – Faszination und Horror zugleich

Unterwegs
Isabella liebt Wasser. Ihre Erinnerungen zeichnen ihr allerdings ein verklärtes Bild und davon wie sie gern wäre, am liebsten eine Meerjungfrau. Sobald wir das Wasser betreten, ist da nur noch Panik. Flankiert an beiden Seiten geleiten wir Isabella ins Wasser. Sie klammert sich ängstlich an uns fest, schimpft und schreit. Aufgeben will sie jedoch nicht. Nach vielem Zureden liegt Isabella auf ihrem Anna & Elsa-Schwimmbrett. Wir sichern rechts und links. Loslassen dürfen wir nicht, sonst nimmt die Panik überhand. Dann legt sie los. Die Froschbewegungen hat sie noch immer super drauf. So zieht sie Bahn um Bahn, wir erklären ihr derweil ihre Umwelt. Unser Großer dreht allein seine Runden. Am Ende ist bei Isabella nur noch Erschöpfung. Dieser Zustand ist geprägt von Fordern, Ungeduld und Frust - Energiefressend und schwer…
Read More
Dranbleiben lohnt sich

Dranbleiben lohnt sich

Unterwegs
Da für Isabellas Rollstuhl letzte Woche gerade erst die Kostenzusage der Krankenkasse gekommen ist, sind wir leider noch immer mit Rollator unterwegs. Bei unserer Ankunft entdeckten wir jedoch 2 Sitzer-Gokarts im Ferienpark, die man sich ausleihen kann. Die perfekte Lösung unseren Radius zu erweitern. Leider waren alle verliehen und Wartelisten bzw. telefonische Infos gibt es eigentlich nicht. Doch das Glück war uns hold: Heute Vormittag wurden wir telefonisch informiert, dass überraschend eines zurückgegeben wurde... Et voila! 😉 Nach kleinem Mittagsschläfchen ging es auf große Tour durch den Ferienpark. Erst traute Isabella dem Gokart nicht so recht, fand aber schnell Spaß daran. Erster Zwischenstopp war der Abenteuerspielplatz. Isabella ließ sich fast eine Stunde im der Nestschaukel beschaukeln, wir hüpften wir auf dem Trampolin und spielten "Alle Vögel fliegen hoch". Danach checkten…
Read More
Ankunft in Mirow

Ankunft in Mirow

Unterwegs
Die heutige Nacht war bei uns bereits 4:00 Uhr zu Ende und wenn es nach Isabella gegangen wäre, hätten wir uns sofort auf den Weg gemacht. Dabei war unsere Abfahrt doch erst auf 14 Uhr angesetzt... Entsprechend lang wurde Isabellas Tag und wir hatten Fransen am Mund vom Erklären, wann es losgeht und was wir gerade vorbereiten. Während der Autofahrt machte Drache Basti den Erklärbär und erzählte von allem, was er sah. Scheinbar war es auf Dauer etwas ermüdend, so dass Isabella zwischendurch ein Powernapping machte. Am Ziel angekommen, mussten wir erstmal durch die Anmeldeformalitäten inkl. Corona-Test. Aber auch dies meisterte Isabella mit Bravour. Am Ende des Tages wurden ihre positive Einstellung und ihr Mut durch ihre Erschöpfung aufgeweicht. Aus "oben schlafen" ist "unten" geworden, aus "Ich will endlich nach…
Read More
„Ich will U-Bahn fahren“

„Ich will U-Bahn fahren“

Unterwegs
Anfang der Woche kam von unserem Orthopäden der Anruf, dass wir die Verordnungen für die Kompressionssoftorthese und die Einlagen abholen können. Kaum hörte dies Isabella, kam der Ausruf, dass sie mal wieder U-Bahn fahren wolle. Gesagt, getan. Mit Unterstützung unserer Einzelfallhilfe stapften wir bei Sonnenschein und fast 30°C zur U-Bahn. Für Isabella dauert dieser Weg inzwischen eine halbe Stunde. Tapfer kämpfte sie sich vorwärts und klärte bereits auf halber Strecke ab, dass sie den Knopf des Fahrstuhls drücken würde. Der Einstieg in die U-Bahn ist immer kritisch, klappte aber prima: Es gilt mit Rollator und Isabella über die Stufe zu kommen, auf die umstehenden Menschen zu achten und Isabella schnell zu einem Platz in Sicherheit zu bringen, bevor die U-Bahn losfährt. Den Rollator sollte man auch festhalten. Ich durfte ihm…
Read More
„Wir sind doch nicht aus Zucker!“

„Wir sind doch nicht aus Zucker!“

Beschäftigung, Unterwegs
Endlich sind die Gartencenter wieder geöffnet und wir können uns der Bepflanzung unseres Balkons widmen. Isabellas Vorfreude für den Einkauf war groß und sie überlegte immer wieder, was sie alles kaufen wollte. Nachdem wir uns darauf geeinigt hatte, dass dies "nur" die Frühjahrsbepflanzung sein sollte, ging es los. Inzwischen traut sich Isabella nicht mehr, allein am Einkaufswagen zu gehen. Sie fordert ein, dass man den Wagen lenkt und sie festhält, während sie schiebt. Ganz schön anstrengend, aber wir lavierten uns durch die engen Gänge ohne irgendwas umzureißen und Isabella amüsierte sich dabei prächtig. :) Unsere Frühjahrsbepflanzung besteht aus kleinen Hornveilchen. Schließlich hat sich Isabella zum Geburtstag eine Pflanzenpresse gewünscht - dazu brauchen wir auch Blümchen zum Pressen. Jede Farbe musste genau beschrieben werden und Isabella wählte. Zum Schluss wurden ein…
Read More
Besuch im „Meerschweinchenhaus“

Besuch im „Meerschweinchenhaus“

Unterwegs
Seit Ewigkeiten geplant, am Wochenende endlich umgesetzt: Unser Besuch im "Meerschweinchenhaus". Die Vorfreude war groß und die Aufregung wuchs, je näher der Moment des Aufbruchs rückte. Als es losgehen sollte, war der Druck in Isabella riesig, aber wir schafften die Gratwanderung und kurze Zeit später waren wir auf dem Weg. Bei unseren Bekannten angekommen, ging es ohne Zögern direkt ins Meerschweinchenhaus. Das Gewusel war groß und ich liebe den Geruch von Heu, Sägespänen und Meerschweinchen. Aber sie trauten uns nicht recht über den Weg. So fing unsere Bekannte ein Tierchen nach dem anderen ein und wir durften sie kraulen, mit Futter bestechen und beschnuppern. Danach mussten wir erstmal arbeiten: Altes Futter und alte Späne raus, neue Späne in den Stall, Heuraufen auffüllen, Möhren und Salat verteilen - Isabella war voll…
Read More
Spaß im Schnee

Spaß im Schnee

Unterwegs
Diesmal haben wir die Chance genutzt und einen Schneemann sowie Schneehund gebaut. Isabella war voll dabei, hat mit Schneekugeln gerollt, die Schneemannnase vor Labbi Miro beschützt, Tannenzapfen und Stöckchen für's Verzieren gesammelt und die Schneeskulpturen geschmückt. ♥️
Read More
Kleines Nashorn auf Abwegen

Kleines Nashorn auf Abwegen

Unterwegs
Isabella war zutiefst entsetzt, dass gestern evtl. unser letzter Zoobesuch für dieses Jahr stattgefunden hat. Sie weint schon jetzt um ihre Zoo-Shop-Besuche, die sie verpassen wird - ich um die Bewegung und frische Luft. Trotz der Kälte haben haben wir beide den Ausflug um so mehr genossen. Eigentlich wollte ich Isabella gar nicht so weit scheuchen, aber sie wollte unbedingt zu den Nashörnern, die vorübergehend in der hintersten Ecke des Zoos wohnen. Zwischenstopp legten wir beim Sibirischen Tiger ein, der wieder laut fauchte während er die Türen abcheckte, ob nicht irgendwo ein Schlupfloch wäre. Für Isabella und Drache Basti gab es Pfeffernüsse zur Stärkung, während ich das Geschehen zu Isabellas Belustigung kommentierte. Zu den Nashörnern war es nicht mehr weit und wir hatten riesiges Glück: Nashornmama Maburi war mit ihrem…
Read More