Was uns nicht umbringt…

Was uns nicht umbringt…

Alltag
Eine tolle Überraschung wartete vorgestern auf meinem Schreibtisch auf Arbeit. Ich bin sehr dankbar für diese kleinen Gesten und auf auch für die Rückfragen, wie es Isabella geht. Anfangs hat sich Isabella sehr für ihr Aussehen geschämt und hätte sich am liebsten nur verkrochen. Doch ihre Wunde sieht bereits deutlich besser aus. Auch den Schock hat sie verarbeitet. Sie schläft wieder durch. Keine nächtlichen Gespräche mehr über Sterben und Tod. Sobald sie im Rollstuhl sitzt, fordert sie angeschnallt zu werden. Gestern hat sie es sogar gewagt, ihren Herzensmenschen anzurufen und heute gehen wir wieder in den Berliner Zoo.
Read More
Und alles kam anders,

Und alles kam anders,

Alltag, Schule
als geplant. Eigentlich wollten wir im Rahmen der Physiotherapie den Werksverkauf von Storck unsicher machen. Isabella wollte leckere Schaumküsse besorgen, dabei sollte sie laufen und ein paar Übungen absolvieren. Dann kam der Anruf aus der Schule, dass Isabella aus dem Rollstuhl und auf das Gesicht gefallen sei. Tapfer wie meine Maus ist, hat sie kurz geweint, aber den Rest des Schultages trotzdem durchgezogen. Beim Empfang am Schulbus lauerte sie auf meine Reaktion. Ich checkte kurz ab: Schürfwunde, geschwollene Wange und Lippe. Ich wappnete mich und vertröstete Isabella auf die Wohnung. Da würde ich ihr Gesicht säubern und genau schauen. Glücklicherweise erzählte sie mir, dass ihr die Zähne weh taten. Nach einem ersten Blick verfrachtete ich Isabella wieder ins Auto und fuhr zum Zahnarzt, auch wenn sie sich am liebsten zu…
Read More
Ein völlig verrückter alltäglicher Tag

Ein völlig verrückter alltäglicher Tag

Alltag, Selbstfürsorge
Ursprünglich wollten wir letzten Freitag zum Lichterfestival in den Berliner Tierpark. Seit Ende letzter Woche lief die Vorbereitung von Isabella auf diesen Tag... mit sehr mäßigem Erfolg: Statt geplantem Nachmittag mit Einzelfallhilfe zu einem Ausflug mit der Familie und anderen Leuten in den Tierpark kam gar nicht gut an. Damit Isabella die Wohnung verlässt, bedarf es inzwischen wieder eines guten Grundes. Leider mag sie Ausflüge mit anderen prinzipiell nicht und auch der Berliner Tierpark steht bei ihr eher auf der Abschussliste. Seit wir nach einer Führung am Seitentor gelandet sind und es dort keinen schönen Zoo-Shop gab, will sie nicht mehr hin. Zweite Chancen gibt es bei ihr nicht. Jedoch war dies als das Neujahrstreffen der NCL-Regionalgruppe geplant und wir wollten gern dabei sein. Also hieß es, weiter Überzeugungsarbeit leisten…
Read More
2022 kann kommen

2022 kann kommen

Alltag, Bauchgefühle
Wir waren wieder fleißig und haben Neujahrsgrüße gebastelt. Das wichtigste Glücksschweinchen - vorn in der Mitte - hat Isabella allerdings von ihrem Herzensmenschen geschenkt bekommen. Isabella hat es immer dabei und strahlt, wenn sie es befühlt. Unter dem Glücksschweinchen ist sogar ein handgeschriebener Neujahrswunsch versteckt. Isabella kann kaum erwarten, dass sie ihn endlich lesen kann, will aber bis zum Neujahrstag warten. Meine Vorfreude auf 2022 hält sich in Grenzen. Tatsächlich wächst meine Angst von Jahr zu Jahr vor dem, was NCL für uns bereit hält. Aber ich will positiv denken, immerhin sind wir zu Hause und dürfen zusammen sein. Im diesem Sinne wünschen wir allen ein gesundes neues Jahr mit ausreichender Kraft für alle Dinge, die da kommen mögen! 🐞🍀🐷
Read More
Ein Lächeln,…

Ein Lächeln,…

Alltag, Bauchgefühle
... wie ich es nicht zu erschaffen vermag. Ein Stück Glückseligkeit die Schönheit erschafft. Ich hoffe, ich bin da nicht voreingenommen. Ich bin unendlich froh, über die Wärme und Geduld mit der Isabellas Liebe ihr begegnet sowie die Fähigkeit sich selbst hintenan zu stellen und auf sie einzulassen. Ich bin so dankbar, dass Isabella dies erleben darf. Die letzten beiden Tage waren wie ein Auftauchen aus dunkelstem Wasser. Isabella wollte nicht aufstehen, lag stundenlang im Bett. Sie konnte nichts mit sich anfangen und fragte mich immer wieder, was wir machen, ohne einen Vorschlag anzunehmen. Stattdessen drehte sich alles um den Tod: Vom Tod des Nashornjungen im Berliner Zoo, über den Hund meiner Eltern, den Tod meiner Mama und dass sie nicht sterben wolle. Wir sprechen regelmäßig über diese Themen, aber…
Read More
Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

Alltag
Unser Weihnachtsbaum ist mit tatkräftiger Unterstützung von Isabella prächtig geschmückt. Alle ihre Lieblingsteile hängen am Baum, ihre selbst gesteckte Weihnachtsglocke hängt so, dass Isabella sie immer gleich findet. Alle anderen Vorbereitungen sind ebenfalls abgeschlossen: Die Geschenke sind verpackt, der Sack wartet auf den Weihnachtsmann. Bis heute glaubt Isabella fest an den Weihnachtsmann, ohne ihn wäre Weihnachten für sie nicht vollständig. Wir haben das Riesenglück, dass wir einen festen Weihnachtsmann haben. Das Foto zeigt unsere beiden vor 9 Jahren mit unserem Weihnachtsmann. Heute sind die Größenverhältnisse etwas anders 😅, aber Isabellas Glaube ist ungebrochen. Mein großer Dank an die Ausdauer unseres Weihnachtsmannes❣ Frohe Weihnachten für alle! Vor 9 Jahren: Aus einem anderen Leben...
Read More
Weihnachtspost

Weihnachtspost

Alltag
Den diesjährigen Adventskalender für Isabella habe ich zum ersten Mal selbst zusammengestellt. Begleitend zur Geschichte des kleinen Siebenschläfers, der zusammen mit der Haselmaus Weihnachten entdeckt, gibt es jeden Tag etwas passendes dazu. Gestern bekam Isabella 5 Weihnachtskarten, die sie an 5 verschiedene Herzensmenschen verschicken sollte. Gesagt, getan. Alle 5 Karten wurden sogleich geschrieben. Für den Brief per Post lief Isabella sogar den ganzen Weg zum Briefkasten mit ihrem Rollator. Auch der Nieselregen konnte sie nicht aufhalten. Am Briefkasten trafen wir sogar den Postmann, der ihn gerade leerte und unseren Brief direkt mitnahm. Mission completed! 🥰 Der Siebenschläfer, die Haselmaus und die Stadtmaus unter dem 24 Dinge-Baum. Im Weihnachtsbüchlein kommt jeden Tag eine Seite mit der nächsten Geschichte dazu.
Read More
Gefühlschaos

Gefühlschaos

Alltag, Bauchgefühle
In letzter Zeit fällt mir das Schreiben schwer. Nach sich langsam einschleichenden Rückschritten kommt der Punkt, wo man sie nicht mehr Kleinreden kann. Plötzlich ist da ein großer Bruch, mit dem man leben lernen muss. Dazu sind die Rückschritte so vielfältig. Isabellas Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit sind stark gesunken. Früher konnten wir stundenlang Playmobil oder Kuscheltiere spielen. Jetzt sind anderthalb Stunden mehr als ausreichend. Danach ist Isabella erschöpft. Ihr fällt die Akzeptanz mindestens so schwer wie mir. Sie will es nicht hinnehmen und geht immer wieder weit über ihre Grenzen. Ihr Frust, ihre Wut, vor allem die Angst sind unser ständiger Begleiter. Unterstützung wird mit den Worten "Das kann ich doch!" und "Ich bin doch kein Baby!" abgelehnt. Ich weiß nicht, wie ich sie auffangen und ihr Mut geben soll. Ich…
Read More

Schmetterlinge im Bauch

Alltag
Seit langem ist Isabella in einen Jungen aus ihrem Schulbus verliebt. Vor den Sommerferien habe ich den Schritt gewagt und wir haben unsere Kontaktdaten getauscht. Seitdem gab es mehrere Treffen. Er ist ein lieber, geduldiger Junge, der sich zurücknehmen und auf Isabella einlassen kann. Sie fühlt sich in seiner Nähe wohl, liebt seine Stimme und würde ihn am liebsten die ganze Zeit im Arm halten. Gestern waren wir zu seiner Geburtstagsfeier eingeladen. Zum ersten Mal ging es für Isabella auf die Bowlingbahn. Eine Absage kam nicht in Frage, auch wenn ich mir sehr, sehr unsicher war. Aber ich wollte ihr alles ermöglichen! Isabellas Aufregung war unbeschreiblich. Nach unserer Ankunft ließen wir die Geräusche erstmal auf uns wirken. Trotz vieler weiterer Gäste kümmerte sich Isabellas Herzensmensch immer wieder liebevoll um sie,…
Read More