„Verlass mich nicht“

Alltag
Der Schulbus kam und Isabellas erste Frage lautete: "Ist sie noch nicht da?" Ich musste ihr dann sagen, dass ihre geplante Nachmittagsbeschäftigung heute und morgen ausfällt. Die Enttäuschung war riesig. Anpassung an neue Gegebenheiten ist für Isabella sehr schwer. Es ist krass, wie viele Isabellas Wutanfälle bereits kennen und mitleidig lächelnd an uns vorbeigehen. Andererseits gibt es Menschen, die denken, ich würde dem Kind etwas antun, mit wahrer Entrüstung auf einen zukommen, um dann festzustellen, dass ich für Handgreiflichkeiten viel zu weit weg stehe. Beides berührt mich kaum. Ich sehe Isabellas Sorge, Verlassen zu werden. Tage wie heute führen zu endlosen Gesprächen über ihre langjährige Betreuerin in der Schule, die im kommenden Schuljahr die Schule wechselt und ihre ehemalige Einzelfallhilfe, die sie unwahrscheinlich vermisst. Immer wieder drehen wir um die Frage,…
Read More
„Chill mal“

„Chill mal“

Alltag
Frühstücken auf Balkonien, "Ben & Hollys kleines Königreich" hören und in den Tag bummeln... der Hund hofft derweil, dass Isabella fleißig krümelt. So ein natürlicher und mitdenkender Staubsauger hat schon was. 😜
Read More
Autoaggressives Verhalten

Autoaggressives Verhalten

Alltag
Wie verhält man sich bei autoaggressivem Verhalten? Es gibt immer öfter Momente, wo Isabella nicht weiß, wohin mit ihrer Wut. Anfangs versucht sie gegen ihre Bezugspersonen vorzugehen und alles im Umkreis zu zerstören. Sind jedoch keine hinreichenden Ziele vorhanden, schlägt die Aggression um und Isabella geht mit einer Vehemenz gegen sich selbst vor, die beängstigend ist. Sie reisst an ihren Haaren und schlägt sich selbst - die Verzweiflung steht regelrecht im Raum. Ich versuche in Kontakt zu kommen, aber Isabella ist in einer Raserei, so dass ich einfach nicht zu ihr durchkomme. Noch wehrt sich alles in mir, nach Medikamenten anzufragen. Sind es nicht Gefühle, riesige Ängste, die da ihren Raum fordern? Ist es gut, sie mit Medikamenten zu dämpfen? Aber was soll ich machen, wenn diese Anfälle regelmäßig auftreten?…
Read More
Der Rückschritt lauert überall

Der Rückschritt lauert überall

Alltag
Wenn die Angst zu groß wird, nimmt man auch den Rückschritt in Kauf. Freies Laufen oder Stehen sind für Isabella unmöglich geworden. In der Wohnung hangelt sie sich von Regal zu Schrank. Aber selbst das Umgreifen von der einen zur nächsten Stütze bringt viel Unsicherheit und Angst daneben zu greifen oder keine ausreichende Stütze vorzufinden. In der Wohnung bewegt sich Isabella daher schon oft auf dem Boden vorwärts. Selbst beim Krabbeln sind ihr noch viele Unfälle passiert, so dass sie immer vorsichtiger wird. Inzwischen sitzt sie auf dem Po und schiebt sich langsam vorwärts. Das dauert... Die Alternative wäre Laufen mit Unterstützung anderer. Diese anzunehmen ist schwierig, wenn man gerade sauer ist. Bisher hat sich Isabella im Treppenhaus immer noch am Geländer hochgezogen. Die Belastung ist ihr deutlich anzumerken. Es…
Read More
Rückkehr der Normalität?

Rückkehr der Normalität?

Alltag, Schule
Vor einer Weile habe ich über die anstrengenden Montage geschrieben, wenn Isabella klar wurde, dass eine neue Woche begonnen hatte und sie zu Hause war. Seit 1,5 Wochen hat Isabella wieder Unterricht. Unterricht ohne Sport, Schwimmen, Therapien, Singen und Backen und damit ohne alle die Dinge, die ihren Alltag ausmachen. Entsprechend schnell ist die Ermüdung eingekehrt und Isabella will nicht mehr zur Schule. Im Nachhinein habe ich erst erkannt, wie sehr sie in der Corona-Zeit runtergefahren, wieviel Druck von ihr abgefallen ist. Isabella war "ausgeglichen" wie nie, sie hat meine Förderung angenommen und alles mitgemacht, was ich von ihr wollte. Jetzt sind wir zurück in der Normalität. Der Schulbus bringt Isabella nach Hause, bereits beim Aussteigen ist ihre Gereiztheit zu spüren. Wenn wir Glück haben, schaffen wir es vorm Wutanfall…
Read More
Heimkehr unserer Ausstellungsstücke

Heimkehr unserer Ausstellungsstücke

Alltag
Endlich sind Isabellas Kunstwerke zurück in unseren 4 Wänden und damit auch die Seele und die Farben. Es ist unglaublich, wie viel Lebenskraft in ihren Bildern steckt. Erst jetzt merke ich, wie sehr sie mir gefehlt haben. Leider konnte nicht alles zurückkehren: Unsere Wurmkinder Lilly und Timmy wurden entwendet - zurückgeblieben sind nur die Schleife von Lilly und ein paar Wurmaugen (aber das sage ich lieber nicht). Isabella ist wahnsinnig traurig. Vorenthalten konnte ich es ihr nicht, da sie meine Rückkehr bereits sehnsüchtig erwartet hatte, um die beiden wieder in den Kreis ihrer Kuscheltierschule aufzunehmen. Meine Versuche vor Ort Ersatz zu beschaffen scheiterten - überall sind sie aus dem Sortiment. Onlinebestellung ginge nur bei unbekannten Anbietern, die Farben können allerdings nirgends ausgesucht werden, der Versand erfolgt zufällig. Für Isabella muss…
Read More
„Was willst du heute anziehen?“

„Was willst du heute anziehen?“

Alltag
Inzwischen ist Isabella bei der Kleidung den Kindergrößen entwachsen. Die Auswahl mit Motiven, die Isabella ansprechen, reduzieren sich damit fast auf Null. Um ihr und mir morgens die Frage "Was willst du heute anziehen?" zu erleichtern, muss ich kreativ werden. Leider hält kein Aufbügler Isabellas Knibbelfingern stand, so dass ich zu Nadel und Stickgarn greifen musste. Der Pferde-Pulli ist jetzt fertig, aber nach unserem letzten Großeinkauf gibt es noch einiges zu tun. Farben und weiteren Zubehör habe ich mir bereits besorgt - jetzt muss ich üben. Besonders an Unterhemden und Schlüppis vermisst Isabella jedoch die Schleifchen, damit ihr die Orientierung Vorn/Hinten leichter fällt. Hosenkauf ist für mich inzwischen zum absoluten Nervthema geworden: Isabella kommt mit keinem Hosenverschluss zurecht. Sie kann weder Knöpfe oder Reißverschlüsse unter Druck schließen, geschweige denn Schleifen…
Read More
Montagsblues

Montagsblues

Alltag
Heute war Montag. Leider war auch Isabellas Montagsstimmung wieder mit dabei. Zur Zeit fällt es mir schwerer diese zu ertragen und so zehrt sie von meinen Nerven.  Ansonsten ist Isabella sehr gut dabei, was Schule betrifft. Da Spielplätze wieder betreten werden dürfen, haben sich unsere Sportmöglichkeiten erweitert. Wobei wieder einmal deutlich wurde, dass jede längere Pause eine Katastrophe ist und es unwahrscheinlich viel Kraft kostet, entstandene Lücken zu schließen. Für ihre Kuscheltiere hat Isabella aber tapfer gekämpft, da diese sich nicht trauten allein zu rutschen. Unermüdlich hat sie sich das Klettergerüst hochgearbeitet. Nach einem kleinen Sitzbank-Parcours und einer kurzen Pause um wieder zu Atem zu kommen, ging es schließlich schnell nach Hause - ganz sicher mit der Befürchtung mir könnte noch etwas Anstrengendes einfallen.
Read More
Gespannte Erwartung

Gespannte Erwartung

Alltag
Über die Björn Schulz Stiftung erhielten wir vor ein paar Wochen folgende E-Mail: Es standen wirklich tolle Geschenke zur Wahl und das Beste: Es wurden beide Kinder bedacht. Die Vorfreude war bereits riesig. Heute kam das langersehnte Paket endlich an. Sehr zur Begeisterung von Isabella war es direkt an sie adressiert. Sebastian hatte Glück, dass er sein Geschenk noch ausgehändigt bekam, bevor KumiKreator sowie Karton direkt von Isabella einkassiert wurden. :D Isabella wartet auf den Abflug zur Sonne. Was auch immer sie da will... Isabella liest schon mal die Anleitung zum KumiKreator.
Read More